Uayamón De Campeche

Die Viehranch Uayamón wurde während den letzten Jahrzehnt des 16. Jahrhunderts erbaut und widmete sich der Rinder- und Schweinehaltung. Wir wissen, dass sie im Jahr 1685 ebenso wie andere Farmen und die Stadt Campeche von den Piraten Graff und Grammont geplündert wurde. Die Ranch Uayamón wurde Eigentum von Francisco de Cicero, Oberst und Befehlshaber der Miliz Wright im Jahr 1792.

 

 

Die Natur der Ranch Uayamons veränderte sich nicht bis zum Ende des 17. Jahrhunderts. Im 19. Jahrhundert wurde Uayamón zur Hacienda umgestaltet und schließlich an den Sohn eines privaten Freundes, José Segundo Carvajal, Oberst der Ingenieurswissenschaften und Befehlshaber seiner Streitkräfte übergeben. Zu Beginn der 60er Jahre desselben Jahrhunderts fiel sie in die Hände von Rafael Carvajal Hurralde.

 

Uayamón wurde zu einer der wichtigsten Haciendas des Staates Campeche. Dies hatte sie der Varietät ihrer Produktion von Maisanbau, Viehzucht, Rohrzucker, Färbemittel und natürlich Agaven. Im Jahr 1869 zählte seine Bevölkerung 35 Bedienstete. Flächenmäßig gesehen war sie mit einer Ausdehnung von 9 spanischen Meilen in Jahr 1877 die zweitgrößte Hacienda des ganzen Staates Campeche und erreichte ihren höchsten Entwicklungsstand mit einem ihrer anderen Besitzer, Fernando Carvajal Estrada.

 

Die Hacienda Uayamón verfügt über 12 Suiten. Bis zu zwei Kinder unter 12 Jahren können kostenlos im Zimmer mit zwei Erwachsenen schlafen. Wir akzeptieren maximal drei Erwachsene oder zwei Erwachsene und zwei Kinder pro Zimmer. Die Hacienda Uayamón befindet sich 20 Minuten vom internationalen Flughafen von Campeche entfernt. Wir bitte Sie uns bei jeder Reservierung über die Details ihres Fluges bei Ankunft und Abflug zu informieren. Gegen eine zusätzliche Vorauszahlung organisieren wir gerne 

 

Ihren Transfer. Der Flughafen der Stadt Mérida befindet sich 2,5 Stunden und die Hacienda Santa Rosa 1,5 Stunden von der Hacienda entfernt.

Zimmerbeschreibung

Zehn Suiten der Hacienda wurden wie kleine Villen im Kolonialstil errichtet und befinden sich an den Wegen und Pfaden der Hacienda. Zwei große Suiten sind im Orginalgebäude, das komplett restauriert und an die Notwendigkeiten 

 

eines Hotels angepasst wurde. Alle Zimmer sind geräumig, mit Klimaanlage ausgestattet und haben ein großes Bad mit moderner Ausstattung. Das Dach einiger Zimmer ist bis zu sieben Meter hoch. Alle Zimmer verfügen über eine Hängematte, die es dem Gast erlaubt, wie die Maya zu schlafen. Die Zimmer und Suiten sind elegant und romantisch, ganz im Kolonialstil des vergangenen Jahrhunderts eingerichtet. Die Wände wurden mit Mineralfarben in Pastelltönen gestrichen.

 

Zimmerausstattung

• Klimaanlage und Deckenbelüftung

• Kingsize-Bett oder zwei Doppelbetten

• Schreibtisch (in allen Suiten und einigen Zimmern)

• Sessel, um sich zu entspannen oder Sofa und Tisch oder Esstisch mit Stühlen (in allen Suiten und einigen Zimmern)

• Garderobe (mindestens zwei pro Zimmer und Suite)

• Safe

• Telefon mit direktem Zugang für Ferngespräche

• Dusche in allen Zimmern, Badewanne nur in einigen Superior-Zimmern

• Bademantel und täglicher Austausch der bereitgestellten Services

• Terrasse mit Essgruppe (in fast allen Suiten und einigen Zimmern) und/oder Sonnenliegen (nur in der Mastersuite) und privates Schwimmbecken außerhalb des Zimmers (in allen Suiten)

Kolonialvillen (Zehn insgesamt): Zehn Suiten der Hacienda sind wie kleine Villen im Kolonialstil gebaut und befinden sich an den Wegen und Pfaden der Hacienda. Das geräumige Zimmer hat einen kleinen Flur, der zum Badezimmer führt. Jedes Bad ist mit Dusche und Badewanne mit Blick auf die Gärten ausgestattet. Jedes Haus verfügt über eine Terrasse mit Aufenthaltsmöglichkeiten. Zwei der Häuser sind durch eine Terrasse verbunden und somit ideal für Familien.

Kolonialsuiten (Zwei insgesamt): Sie befinden sich in einem der Originalgebäude der Hacienda. Die Suiten sind geräumig und haben ein Dach von 9m Höhe. Sie haben zudem eine Terrasse im Inneren und im Freien, sowie ein Bad mit Dusche und Badewanne und private Gärten.